Viele Casinos haben mittlerweile Videobildschirme installiert, um Spieler in den Spielpausen zu unterhalten. Manche Spielautomaten sind auch in der Lage, kleine Videoclips zu zeigen. Was muss man machen, um seine Videos in einem Casino gezeigt zu bekommen?

Am einfachsten sind Videos, die der Unterhaltung dienen und kurz sind. Viele Casinos unterhalten ihre Gäste an der Bar und in anderen Bereichen, in denen nicht gespielt wird, mit Videobildschirmen. Wichtig ist dabei, dass die Videos Untertitel haben und auch am besten ohne Ton zu verstehen sind – schließlich will man in einer Spielbank keine plärrenden Lautsprecher haben.

Man könnte natürlich auch einen Videofilm darüber machen, wo man gute online casinos finden kann, die Frage wird nur sein, ob die Casinos damit einverstanden sind. Es gibt aber zumindest international einen Trend, landbasierte und Online Casinos miteinander zu verbinden. Das bedeutet, dass man die Einsätze sowohl online als auch offline verwenden kann. Dies wiederum könnte ein guter Markt für Videomacher werden, die in Videoclips diese neuen Angebote erklären und bewerben.

Gleiches gilt übrigens für Videos, in denen zum Beispiel die Regeln beim Black Jack erklärt werden, oder wie man am besten beim Poker spielt, wie Roulette funktioniert und welche Glücksspielautomaten es gibt. Andere Videos, die in Casinos gerne gezeigt werden, sind solche, welche die Speisen des angeschlossenen Restaurants und die Getränke der Bar zeigen.

Manchmal lassen die Casinos auch Ausschnitte aus den großen Hollywoodfilmen laufen, wie zum Beispiel Oceans 11 oder Casino Royale. Einer der bekanntesten Filme ist natürlich Casino aus dem Jahre 1995. Wenn man diese Filme in kleine Clips unterteilt, dann können sie im Casino eine kurzweilige Unterhaltung bieten, ohne dass man sich eineinhalb Stunden vor den Bildschirm setzen muss, um den ganzen Film zu schauen. Schließlich wollen die Casinos ja, dass man an den Tischen und den Automaten spielt und nicht, dass man die meisten Zeit beim Filme schauen verbringt.